Zu zeitnahe Behandlungen - Schaden oder Nutzen

Eine Anregung, weil zuviel bzw. zu zeitnahe Behandlungen oft eher schaden als nützen:

Nach einer chiropraktischen oder osteopathischen Behandlungen bitte KEINESFALLS paar Tage später unterstützend mit Massagen, Cranio oder sonst einer Hilfe hier wieder in das System eingreifen. Der Körper hat einen Input durch die Behandlung bekommen, kann mit Steifigkeit, Müdigkeit, Bewegungsunlust, mehr Energie an manchen Körperstellen dadurch reagieren. Das ist eine normale Reaktion. In dieser Zeit arbeitet der Körper des Pferdes auf Hochtouren, den erhaltenen therapeutischen Input zu verarbeiten, Schlackenstoffe abzubauen, neue Bewegungsmuster zu implementieren. Hier ist Zeit der entscheidende Faktor und nicht ein weiteres, zwar gut gemeintes, Eingreifen, das das ganze System wieder aus dem Gleichgewicht bringt.

Darum bitte, lasst den Reparaturmechanismus des Körpers in Ruhe und störungsfrei arbeiten.